Close
Abonnieren Sie den Indeed Hiring Lab Newsletter für Deutschland

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Arbeitsmarktanalysen

Die gefragtesten Fremdsprachen am Arbeitsplatz


Englisch führt – Chinesisch wenig gefragt. Die mittleren Plätze dominieren romanische und slawische Sprachen.

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

  • Englisch liegt mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz.
  • Die traditionellen zweiten Fremdsprachen Französisch und Spanisch belegen Platz 2 und 3. 
  • In knapp einem Fünftel der Jobanzeigen werden Fremdsprachenkenntnisse gefordert.
  • Ländervergleich: Deutsch ist eine der gefragtesten Fremdsprachen in Europa.

Neben Fachkenntnissen sind Fremdsprachen in Stellenanzeigen immer wieder gefragt. Welche werden aktuell am meisten von Arbeitgebern gesucht? Dieser Fragestellung sind wir mit einer Auswertung aktueller Stellenanzeigen auf Indeed im Zeitraum von Januar bis August 2020 nachgegangen.

Englisch mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz

Insgesamt findet sich gerade einmal in gut einem Fünftel (18,1 %) der Jobanzeigen für den deutschen Markt die Forderung nach spezifischen Fremdsprachenkenntnissen. Das hört sich erst einmal nicht nach viel an. Wenn allerdings explizit Fremdsprachenkenntnisse gefordert werden, dann erwarten die Arbeitgeber in der Regel, dass diese Sprache auf einem gehobenen Niveau bzw. verhandlungssicher beherrscht wird. Basiskenntnisse, insbesondere im Englischen, werden ohnehin erwartet, auch wenn es in Stellenanzeigen nicht explizit erwähnt wird. Es wäre also ein Trugschluss zu glauben, dass Bewerber:innen in 80 % der Jobs ohne jegliche Fremdsprachenkenntnisse erfolgreich sein könnten.

Englisch ist weiterhin mit großem Abstand die Fremdsprache Nummer eins. 93,1 % der ausgeschriebenen Jobs, in denen Sprachkenntnisse gefordert sind, verlangen Englisch als Fremdsprache. Vor zwei Jahren ergab eine Indeed-Umfrage unter Beschäftigten, dass 44 % gelegentlich in ihrem Beruf eine Fremdsprache verwenden. 97 % benötigen dafür ab und zu die englische Sprache, 19 % die französische Sprache.

Französisch und Spanisch auf Platz 2 und 3 

China ist ein wichtiger Handelspartner Deutschlands, sodass man erwarten könnte, dass Chinesisch eine gewisse Relevanz auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat. Dies hat sich in unseren Analysen aber nicht bestätigt. Nicht nur, dass die romanischen Sprachen gleich auf den Plätzen zwei bis vier hinter Englisch folgen. Mit Russisch und Polnisch gibt es noch weitere Sprachen, die verbreiteter in Stellenanzeigen auf Indeed sind. Wie im Fall von Arabisch wird nur in 0,3 % aller deutschen Stellenanzeigen Chinesisch erwähnt. Mögliche Erklärungen sind sicherlich, dass Englisch häufig Unternehmenssprache ist, aber auch, die Komplexität der chinesischen Sprache selbst. Türkisch taucht lediglich in 0,2 % der Stellenanzeigen auf, die besondere Sprachkenntnisse als Kriterium beinhalten.

Ländervergleich: Deutsch ist meistgefragte Fremdsprache in Irland

Deutsch spielt als Fremdsprache in Europa eine bedeutende Rolle. Das ergibt der Ländervergleich von Stellenanzeigen auf Indeed. Zwar steht Englisch mit Ausnahme von Belgien in allen untersuchten Ländern auf Platz eins, in denen Englisch nicht die Verkehrssprache ist. Doch dahinter liefern sich Französisch und Deutsch ein spannendes Duell um Platz zwei. In Irland (Platz 1) und den Niederlanden (Platz 2) hat Deutsch die Nase vorn, während Französisch in Belgien mit klarem Abstand (Platz 2) vorne liegt – dort allerdings auch eine der Amtssprachen ist. In Großbritannien (Platz 1) und Italien (Platz 2) rangiert Französisch jeweils knapp vor Deutsch.

Die zentrale Bedeutung der deutschen Sprache im Ausland ist sicherlich durch die starke deutsche Wirtschaft bedingt. Wenn ausländische Unternehmen Produkte für den deutschen Markt entwickeln, sind deutsche Sprachkompetenzen häufig unabdingbar. Dass ausgerechnet in Irland die gefragteste Sprache Deutsch ist, mag auf den ersten Blick überraschen. Dort sitzen allerdings viele Technologieunternehmen, die Software und Dienstleistungen für den deutschen Markt lokalisieren. Das zeigt: Auch international lässt sich mit deutschen Sprachkenntnissen gut Karriere machen.

Methodik

In die Analyse sind alle Stellenanzeigen aus dem Zeitraum von Januar bis August 2020 auf Indeed in den betrachteten Ländern eingeflossen. Um die Anforderung von Fremdsprachenkenntnissen zu messen, wurde in den Stellenanzeigen gezielt nach den folgenden Schlagworten gesucht: “Arabisch”, “Chinesisch”, “Englisch”, “Französisch”, “Italienisch”, “Polnisch”, “Russisch”, “Portugiesisch”, “Spanisch” oder “Türkisch”.